Ingenieurbüro

für Energie- & Elektrotechnik
Energieausweise, Energieberatung, Heizkostensenkung, Altbausanierungen, Fördermöglichkeiten, Solar/Photovoltaik, Projektmanagement     

So NICHT - Beispiele:

Leider kommt es im Zuge von Neubauten aber auch bei Umbauten immer wieder zu Baumägel, die sich durch eine nicht sachgemäße Verarbeitung von Baumaterialen ergeben. In diesen Fällen ist ein gesamtheitliches Betrachten des Beaubestandes notwendig. So kann zum Beispiel eine neue Fassade die bestehende Feuchtigkeit im Haus "einschließen" und Kondensation an den Fenstern und in weiterer Folge gesundheitsgefärdender Schimmel ist die Folge.



Förderungen

Wann kann um Förderungen angesucht werden? Bei der Sanierung von Altbestand, Erneuerung von Haustechnik und Neubau. In Kärnten gibt es eine Reihe von Unterstützungen, wenn der Nachweis erfolgt, dass thermisch saniert und Energie effizient gebaut wird. Das Land Kärnten und viele Gemeinden fördern energieeffiziente und zukunftsorientierte Projekte.

siehe Links >>

Förderungsbetrag:
ENERGIEAUSWEISDIREKTFÖDERUNG € 350,- ( einmaliger Zuschuss )

Anzuerkennende Sanierungskosten (max. förderbare Fläche= 120m²)
- Maximale anzuerkennende Sanierungskosten € 300,--/m² = € 36.000,-
- Umfassende energetische Sanierungsmaßnahme € 400,-/m² = € 48.000,-
- Passivhausstandard (HWB max. 10 kWh/(m².a) € 600,-/m² = € 60.000,-
Sanierungskosten können alle 5 Jahre in der max. Höhe eingereicht werden!